Blog


Werner Vogt - 24.06.2019

Neu in der Vontobel-Schriftenreihe: Leben beschreiben – Über Biografie und Autobiografie

Mit grosser Freude habe ich für die Schriftenreihe der Vontobel-Stiftung einen Essay verfasst über die Geschichte der Biografie und der Autobiografie von der Antike bis heute aber mit einem klaren Fokus auf das 20. Jahrhundert. Fünf besonders bemerkenswerte Biografen und Autobiografen mit einer Bedeutung weit über ihren Tod hinaus wurden dabei näher unter die Lupe genommen: Julius Caesar, Johann Wolfgang von Goethe, Winston Churchill, Jean-Rodolphe von Salis und Marilyn Monroe. Der Karikaturist Silvan Wegmann hat den Band mit Charakterköpfen illustriert. Das neuste Vontobel-Heft steht kostenlos als Download zur Verfügung bzw. kann als Hardcopy bestellt werden.


Werner Vogt - 06.06.2019

75 Jahre D-Day, die alliierte Landung in der Normandie

Zum Dreivierteljahrhundert-Jubiläum der alliierten Landung in der Normandie vom 6. Juni 1944 ging ich in einem Beitrag der Frage nach, wie die Fotografie und namentlich der Film diese grösste amphibische Militäraktion aller Zeiten verarbeitet hat.

Der D-Day wird auch einer der drei Schwerpunkte meiner nächsten NZZ-Reiseleitung sein neben dem Leben und Wirken Winston Churchills und der Battle of Britain, der Luftschlacht um England vom Sommer und Herbst 1940. Für Schnellentschlossene sind noch ganz wenige Plätze frei.


Werner Vogt - 18.04.2019

Was ist gute Kommunikation?

Diese Frage stellte mir Markus Walder, Managing Director & Partner von Bright Entertainment in einem Interview für den firmeneigenen Newsletter. Bright Entertainment versteht ganz offensichtlich sehr viel von guter Kommunikation. Die Firma gewann 2019 zum zweiten Mal in Serie den Xaver Award – die Branchenauszeichnung für den Best Corporate Event.


Werner Vogt - 05.04.2019

„Ein sattelfester Geschichtenerzähler“

Pünktlich vor dem Sechseläuten 2019 publizierte Melanie Marday-Wettstein ein Porträt über mich im Zolliker Zumiker Bote. Dabei ging es auch um das Reiten an und für sich, ob in Afrika auf Safari oder in der Zunft Hottingen.

Das Reiten am Sechseläuten war auch Thema eines Beitrags der deutschen Fernsehjournalistin Meike Krüger, den diese für die Deutsche Welle drehte und in dem ich als Sprecher meiner Zunft Hottingen auftreten durfte. „Einmal im Jahr lassen sie es krachen…“ – so beginnt der Film mit einem Augenzwinkern.


Werner Vogt - 30.03.2019

Eine schöne Spende für die Stiftung Denk an mich – Ferien und Freizeit für Behinderte

Anlässlich der Buchvernissage der Doris-Leuthard-Biografie in Merenschwand spendeten die Besucher CHF 730. Die Bundesrätin, Lukas Heim (Verlagsleiter, Weltbild Verlag) und ich rundeten diesen Betrag auf CHF 1‘000 auf und der Verlag erhöhte auf CHF 1‘500. Darüber berichtete Radio SRF1 am 30. März 2019. Auch die Stiftung Denk an mich berichtete auf ihrer Homepage ausführlich über die Spende aus Merenschwand und Zumikon.


Werner Vogt - 27.03.2019

„Südafrika – schon immer waren gute Nerven gefragt“

Im Hinblick auf die Wahlen vom 8. Mai 2019 zeigte ich in der Rubrik „Meinung & Debatte“ der NZZ auf, dass Südafrika weder heute ein „normales“ Land ist wie die Schweiz, Grossbritannien oder Holland, noch dies jemals war. Südafrika ist eine „Frontier-Gesellschaft“ geblieben seit der Ankunft der Weissen vor über 350 Jahren. Wer mehr über Südafrika erfahren möchte, kann meine Reise mit der Gesellschaft für militärhistorische Studienreisen buchen: Krieg und Frieden in Südafrika. Einige wenige Plätze sind noch zu haben.


Werner Vogt - 18.03.2019

Winston Churchills Zürcher Besuch im neuen Geschichtsblog Turicana

73 Jahre nach Winston Churchills Zürcher Besuch (am 19. September 1946) fasziniert dieser nicht nur die inzwischen Neunzigjährigen, sondern auch junge Menschen, die sich mit Geschichte befassen. Sehr zu meiner Freude interviewte mich die geschichtsbegeisterte Robin Bretscher für ihren Blog „Turicana“.

Robin Bretscher begeisterte in einem Gespräch auch die NZZ von sich und ihrer Idee


Werner Vogt - 12.02.2019

Positive Aufnahme von Doris Leuthard. Die Staatsfrau mit Charme und Charisma

Die erste Auflage der Doris-Leuthard-Biografie war schon im Januar ausverkauft und das Buch war wochenlang in der Schweizer Sachbuch-Bestsellerliste (Spitzenplatz: 3). Freude machten auch positive Besprechungen in den Medien, wie beispielsweise in der NZZ vom 12. Februar: „Blättern mit Doris“ von Christina Neuhaus. Eine rekordverdächtig lange Rezension schrieb der britische Blogger Richard Law auf seiner Homepage (Figures of Speech). Der einstige Leuthard-Skeptiker fand durch mein Buch zu einer neuen Perspektive auf die populärste Bundesrätin.


Werner Vogt - 17.01.2019

Bern feiert Doris Leuthard

Die über 200 Plätze in der Buchhandlung Berner Stauffacher waren schnell ausverkauft. Freunde, frühere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ganz normale Bernerinnen und Berner waren gekommen, um Doris Leuthard (wieder) zu sehen und waren natürlich gespannt auf ihre Biografie. Peter Rothenbühler, Urgestein des Schweizer Politjournalismus der letzten Jahrzehnte interviewte die neu-alt-Bundesrätin und entlockte ihr dabei etliche Anekdoten aber auch ernste Aussagen über unser Land und das politische System. Auffallend viele junge Menschen kamen nicht nur, um eine Unterschrift in der Biografie der Bundesrätin abzuholen sondern auch um ihr zu danken für ihren Einsatz in über 12 Jahren. Die Neue Luzerner Zeitung empfahl das Buch Doris Leuthard. Die Staatsfrau mit Charme und Charisma in einem Buchtipp. Das Werk ist ab sofort auch als e-Book beim Weltbild Verlag erhältlich. TeleBärn berichtete über den Anlass. Seit dem Erscheinen des Buchs (Mitte Dezember) hat der Titel auf Anhieb Platz 3 der Bestsellerliste der Schweizer Verlage erreicht.


Werner Vogt - 24.12.2018

Grosses Interesse an Doris Leuthards Biografie in ihrem Heimatdorf Merenschwand

Am 22. Dezember hat die Bevölkerung von Merenschwand AG ihre Bundesrätin ein weiteres Mal gefeiert. An der Vernissage für ihre Biografie im Restaurant Huwyler herrschte Grossandrang. Auch Doris Leuthards erster Schulschatz durfte nicht fehlen und ihre langjährige Coiffeuse machte ebenfalls ihre Aufwartung. Sowohl die Aargauer Zeitung wie die Schweizer Illustrierte berichteten über den Anlass.


Werner Vogt - 20.12.2018

Was fasziniert an Bundesrätin Doris Leuthard?

Weshalb war Doris Leuthard als Bundesrätin so erfolgreich und in der Bevölkerung so beliebt? – Markus Waser, einer der erfolgreichsten Verkaufstrainer in der Schweiz und früher lange Zeit das beste Pferd im Stall im Sales Team einer grossen Schweizer Versicherungsgesellschaft, wollte dies im Rahmen eines Video-Kürzestinterviews wissen. Die Markus Waser Academy in Männedorf ZH bildet Individuen und Teams in der Kunst des guten Verkaufs weiter und setzt dabei die grosse eigene Erfahrung, Beharrlichkeit aber auch neuste Erkenntnisse aus der Neuropsychologie ein.


Werner Vogt - 15.12.2018

Das erste Buch geht an Doris Leuthard

Am Samstag, 15. Dezember übergaben Lukas Heim, Leiter Weltbild Verlag, und ich, Autor, das erste Exemplar der Doris Leuthard Biografie an die Hauptperson – Bundesrätin Doris Leuthard. Wir trafen uns in der guten Stube ihrer Mutter Ruth, die mit 86 Jahren immer noch purlimunter ist. Beide Frauen freuten sich über das Buch, denn ausser den Interviews, die sie selbstverständlich gegenlesen und kontrollieren durfte, kannte die Bundesrätin weder Text noch Bilder. Die „Schweiz am Sonntag“ – das Leibblatt der Aargauer veröffentlichte ein Kapitel aus dem Buch mit einigen Bildern, die man noch nie gesehen hatte. So etwa die Erstklässlerin Doris beim Blockflötenspiel.

Auch der „Blick“ fand Gefallen an den Fotos aus dem Familienalbum von Doris Leuthard.


Werner Vogt - 17.12.2018

Martin Meyer liest in Küsnacht

Am Sonntag, 16.12.2018, hatte ich die Ehre und das Vergnügen, eine Buchpräsentation in meiner Haus-Buchhandlung (Wolf in Küsnacht) zu moderieren. Zu Gast war Martin Meyer, der langjährige Feuilletonchef der Neuen Zürcher Zeitung und heute der Leiter des Publizistischen Beirats der NZZ. In seiner Textsammlung „Gerade gestern – Vom allmählichen Verschwinden des Gewohnten“ beschreibt er mit feiner Ironie und dem ihm eigenen Schalk im Nacken aber gleichzeitig nicht ohne Nostalgie den Wandel der Zeit in der Beschreibung von Gegenständen, Personen und Prozessen, die es heute nicht mehr gibt. Die Zürichsee-Zeitung publizierte einen sympathischen Bericht über die Veranstaltung, die gut besucht war und auf viel positive Resonanz stiess.


Werner Vogt - 10.12.2018

Die erste Biografie: Doris Leuthard. Die Staatsfrau mit Charme und Charisma

Faszinierend finde ich, wie eine Persönlichkeit wie Bundesrätin Doris Leuthard mit einer derartigen Erfolgsbilanz (16 Siege in 18 Abstimmungen), einer Ausstrahlung weit über die Landesgrenzen hinaus und einer Popularität, die vor ihr in unserer Lebenszeit nur Willi Ritschard und Adolf Ogi erreicht haben, so volksnah und bescheiden geblieben ist. Diesen Samstag, 15. Dezember 2018 erscheint mein neustes Buch, die erste Biografie über diese Schweizer Staatsfrau, im Handel. Viele interessante Gespräche, allen voran die Interviews mit der Bundesrätin selbst, aber auch die Unterhaltungen mit Mitgliedern ihrer Familie, Freunden und langjährigen Weggefährten sind in dieses Buch eingeflossen.


Werner Vogt - 22.11.2018

Grosses Interesse am Buch SWISS – die Airline der Schweiz

Vielen Dank an Christian Dietz-Saluz und an die Zürichsee-Zeitung für die Möglichkeit, über die Swiss und die Entstehung des Buchs zu sprechen (Interview vom Montag, 19.11.2018). Freude bescherte auch die Besprechung in der NZZ von Werner Enz: „Es ist etwas früh, nach 15 Jahren eine Firmengeschichte festschreiben zu wollen, vor allem wenn es um die notorisch volatile Luftfahrt geht. Gleichwohl bietet das von Werner Vogt, dem früheren Südafrika-Korrespondenten der NZZ, sorgfältig editierte Buch «Swiss – die Airline der Schweiz» eine reichhaltige Lektüre, mit schönen Bildern obendrein. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass aus der Swissair-Asche eine Swiss auferstand, die nunmehr innerhalb des Lufthansa-Konzerns mit überdurchschnittlichen Leistungen brilliert.“ Ebenfalls besprochen wurde das Buch in den Regionalzeitungen der NZZ-Gruppe: „Der Journalist und Kommunikationsberater Werner Vogt zeichnet in seinem üppig bebilderten Buch die Geschichte der Airline nach, beginnend mit den Vorgängergesellschaften Swissair und Crossair. Er geht weiter mit dem Überlebenskampf der Swiss am Anfang, der Integration in die Lufthansa 2005, mit Neuausrichtung und Investitionen der letzten Jahre. Dies auch in Form von Gastbeiträgen oder Interviews mit Exponenten der Swiss.“


Werner Vogt - 30.09.2018

Grosses Interesse am neuen Buch über die SWISS in Küsnacht ZH

Mehrere Dutzend Interessierte haben sich am Samstag, 29. September 2018 in der Küsnachter Buchhandlung Wolf über das neue und erste Buch über unsere Fluggesellschaft (SWISS – die Airline der Schweiz) informieren lassen. Vor allem die Enstehungsgeschichte der Swiss faszinierte das Publikum, war dies doch mitten im Untergang der Swissair alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Wie dies zu erwarten war gab auch das Fluglärm-Thema (Stichwort Südanflug und Südstarts) in der Diskussion zu reden.


Werner Vogt - 21.09.2018

SWISS – die Airline der Schweiz. Buchvernissage: 29.9.2018, 17.00 Uhr, Buchhandlung Wolf, Küsnacht ZH

Gerne lade ich Dich/Euch/Sie ein zur Buchvernissage in Küsnacht:
http://www.wolf.ch/categories-3-0/veranstaltungen

Wann: Samstag, 29. September, 17:00 Uhr
Wo: Buchhandlung Wolf, Zürichstrasse (bei der Migros, bzw. 3 Min vom Bahnhof Küsnacht)
Ablauf: Ich werde das Buch in Wort, Bild und Ton bzw. im bewegten Bild vorstellen, anschliessend gibt es einen Apéro.
RSVP: Der Anlass ist kostenlos, die Buchhandlung Wolf bittet aber um eine Anmeldung:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder 044 910 41 38.


Werner Vogt - 06.08.2018

Ein faszinierender Blick hinter die Kulissen der SWISS

2017 erhielt ich Gelegenheit, hinter die Kulissen der Swiss International Airlines (SWISS) zu schauen. Berufe rund um die Fliegerei und das Airline-Business gehören zum spannendsten, was man beruflich machen kann. Die SWISS, das ist höchste Professionalität, ein riesiges Engagement jedes Einzelnen und viel Herzblut für den Traumjob. Tauchen Sie mit diesem Video ein in die Aviatik und entdecken Sie die Freude am Büchermachen.


Werner Vogt - 02.08.2018

Swiss - Die Airline der Schweiz ist vollendet

In den letzten Julitagen wurde mein neues Buch SWISS – die Airline der Schweiz in der Buchdruckerei Bubu AG in Mönchaltorf im Zürcher Oberland gebunden. Gedruckt wurde es in der Druckerei Galledia in Flawil. Dies waren die letzten Schritte eines einjährigen Entstehungsprozesses, in dem die Fluggesellschaft SWISS selber, der Buchverlag NZZ Libro und die Agentur hilda design matters die Hauptrollen spielten. Für mich als Buchautor war es faszinierend, hinter die Kulissen dieser für unser Land zentralen Infrastrukturgesellschaft zu blicken. Ein herzliches Dankeschön geht an die SWISS und ganz speziell das Kernteam aus Corporate Communications, das einen gewaltigen Einsatz leistete und jede Türe für den Blick hinter die Kulissen öffnete. Dutzende von Gesprächen mit Entscheidungsträgern aus der Gründungsphase der SWISS und von heute fanden ihren Niederschlag in einer chronischen Darstellung, Interviews und packenden Reportagen.

Lesen Sie mehr im SWISS-Bordmagazin (Ausgabe Juli-August 2018) sowie im SWISS-Mitarbeitermagazin Airmail vom Monat Juli.


Werner Vogt - 20.05.2018

Swiss - Die Airline der Schweiz

Publikation: Ende Juli 2018

In meinem neuen Buch beschreibe ich die faszinierende Geschichte der Swiss, unserer Fluggesellschaft, die mitten im Chaos der untergehenden Swissair gegründet wurde und bald danach einen Überlebenskampf führen musste. Dutzende von Zeitzeugen kommen zu Wort über diese turbulenten Jahre. Daneben hatte ich als Reporter aber auch Zugang zu Bereichen, in die sonst keine Fremden gelangen: im Flugsimulator, bei den Flugzeugmechanikern am Dock, bei den Ladecrews im Cargo-Geschäft oder als Zusatzpassagier im Cockpit einer startenden oder landenden Boeing 777, dem Flaggschiff der Langstreckenflotte. Seit ich die Begeisterung gesehen habe, mit der die Teams der Swiss arbeiten, weiss ich, was es heisst, „Kerosin im Blut“ zu haben. Da ist höchste Professionalität und gleichzeitig Emotion pur! Sichern Sie sich Ihr Exemplar von SWISS – Die Airline der Schweiz. Der Blick hinter die Kulissen wird Sie begeistern.

mehr erfahren

Dieses Buch wirft einen Blick hinter die Kulissen der Fluggesellschaft SWISS — ein Muss sowohl für Aviatikfans als auch für Laien. Mit spektakulären Bildern und Ausklappseiten mit der Chronik der Ereignisse seit dem Übergang von Swissair zu SWISS.

Die Fluggesellschaft Swiss entstand im Strudel der untergehenden Swissair unter schwierigsten Bedingungen. Nach drei Jahren in den roten Zahlen entschieden sich Verwaltungsrat und Aktionariat für eine Integration in die Lufthansa- Gruppe. Seit 2005 floriert die Swiss als Juwel eines Konzerns, der im harten Konkurrenzkampf des internationalen Fluggeschäfts die notwendige kritische Masse erreicht hat. In einer Chronik der Ereignisse, zahlreichen Interviews und packenden Reportagen blickt der Autor hinter die Kulissen der Airline und schildert, wie Tausende von Menschen in viel beachteten Berufen, aber auch in weniger sichtbaren Funktionen täglich ihr Bestes geben.

Mit Geleitworten von Bundesrätin Doris Leuthard und Swiss-Verwaltungsratspräsident Reto Francioni, Interviews mit Kaspar Villiger, Christoph Franz, Thomas Klühr, Carsten Spohr u. v. a. und einem Gastbeitrag des ehemaligen FAZ-Schweiz- Korrespondenten Jürgen Dunsch.

Quelle: http://www.nzz-libro.ch/werner-vogt-swiss-airline-der-schweiz.html


Werner Vogt - 18.07.2018

Nelson Mandela wird 100 Jahre alt

Interview mit Nelson Mandela, 1.9.1997


Copyright © 2018

Werner Vogt Communications AG
Geissacher 6
CH-8126 Zumikon
Tel. +41 44 577 12 07
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok Decline